Dokumentation

Für einen schnellen, einfachen, gesetzeskonformen und wirtschaftlichen Therapiebericht.
THEORG Physiotherapie Dokumentations-Assistent

Der Dokumentations-Assistent von THEORG ermöglicht einen modernen, anspruchsvollen, gesetzeskonformen und dennoch wirtschaftlichen Therapiebericht im Tagesgeschäft. Der Dokumentations-Assistent ist daher die zentrale Informations- und Dokumentations-Plattform für den Therapeuten. Er zeigt auf einen Blick alle behandlungsrelevanten Daten zum Patienten, dessen „Fall“ und seinen Terminen. So kann der Therapeut oder sein Vertreter schnell relevante Informationen aufrufen und die Therapie samt Dokumentation angemessen fortsetzen.

In einem durchgängigen Konzept können, angepasst an den Arbeitsstil der Physiotherapie-Praxis, schnell und einfach Patientenanamnese, Fallanamnese, Messungen und Behandlungsdokumentation durchgeführt werden. Den gesetzlichen Vorschriften des Patientenrechtegesetzes (§ 630a ff. BGB) entsprechend, kann die erfolgte Behandlungsinformation sowie die komplette Behandlungsdokumentation ohne großen zusätzlichen Zeit- und Verwaltungsaufwand erfasst und ausgedruckt werden. Alle Änderungen und Korrekturen werden gemäß § 630a ff. BGB archiviert.

Der Dokumentations-Assistent ist so konzipiert, dass er direkt bei der Arbeit mit dem Patienten eingesetzt werden kann. Die Bedienung kann an einem normalen PC-Arbeitsplatz sowie mobil auf einem Laptop oder einem Tablet-PC/iPad erfolgen.

In der Praxis kommt es auch zunehmend vor, dass im Bereich Physiotherapie Leistungen erbracht werden, die der Kunde selbst bezahlt und die nicht auf einer Verordnung basieren. Auch für diese sogenannten Personentermine/Selbstzahlerleistungen ist es von Vorteil, die Behandlung und deren Verlauf zu dokumentieren oder Anmerkungen/Hinweise zu notieren. Deswegen schließt THEORG diese Leistungen aus der Dokumentation nicht aus, sodass Sie an einer zentralen Stelle im Programm eine vollständige Übersicht über den gesamten Behandlungsverlauf eines Patienten bekommen.

Neben der Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben begünstigt ein gutes, praxistaugliches Dokumentationskonzept letztlich auch die Therapiequalität und Qualitätssicherung in der Physiotherapie. Eine standardisierte Dokumentation verhindert Informationsverluste, insbesondere beim Therapeutenwechsel. Somit ist Ihr durch den Therapiebericht Patient immer optimal betreut.